Eterna-SL: Was Sie schon immer wissen wollten!

Suche

Direkt zum Seiteninhalt

Hauptmenü


Whisper Prototyp

Was kann ich selbst tun? > Weiterführendes


Whisper 213
Ein Gehirntrainer für die Schläfenlappen und das Frontalhirn
Brainforming, schon heute das "neue Bewusstsein" erreichen!


Wir haben eine Technik entwickelt, mit der Sie Bewusstseinsveränderungen erleben können.

Machen wir es kurz, wir wissen heute aus Neurologischen Forschungen, dass die transzendenten Bewusstseinszustände in den Schläfenlappen sitzen.

Hier entstehen Intuition, religiöse Visionen und mystische Erfahrungen.

Das stellte u.a. der kanadische Neuropsychologe Prof. Dr. Michael Persinger von der Laurentian University in Ontario fest.

Bild oben: Whisper 213 ein Prototyp

Schon seit langem untersucht der Hirnforscher die Auswirkungen schwacher, aber komplex variierter Magnetfelder auf das Gehirn und damit auf die innere Erfahrungswelt des Menschen. Zwecks gezielter Manipulation des Denkorgans werden den Versuchspersonen Magnetspulen direkt auf dem Schädel positioniert. Werden die Versuchspersonen bei Persinger im schallisolierten Raum mit verbundenen Augen lange genug den Magnetimpulsen ausgesetzt, geschieht bei immerhin über achtzig Prozent der Probanden ganz und gar Erstaunliches. Sie erleben ein intensives Präsenzgefühl: Sie spüren; Irgend jemand oder irgend etwas Machtvolles befindet sich mit ihnen im gleichen Raum. Je nach religiöser Überzeugung und kulturellem Hintergrund der Versuchspersonen wird von einer “höheren Wirklichkeit” berichtet.

Videolink: Persinger Experimente

Persingers neuropsychologische Experimente bauen auf den Beobachtungen aus der Neurologie auf, dass Epilepsiepatienten, bei denen die Anfälle begrenzt in umschriebenen Arealen der Schläfenlappen ablaufen, von mystischen Erlebnissen während des neuronalen Ausnahmezustands berichten. Nicht ohne Grund wird diese Epilepsieform auch als “ekstatische Epilepsie” bezeichnet. Alle Dinge scheinen belebt und mit Bedeutung erfüllt. Der Zustand völliger Klarheit und vollkommener Erleuchtung wird beschrieben. Selbst lebhafteste Visionen à la Jeanne d’Arc (”in Flammen stehen”), mit dem Erscheinen von Engeln und dem Vernehmen von Stimmen sieht sich diese Patientengruppe konfrontiert. Als “Heilige Krankheit” göttlichen Ursprungs wurde die Epilepsie bereits von den Menschen der Antike gesehen.

Dr. Persinger im Labor

Auch der Star-Neurologe Dr. Vilayanur Ramachandran, Professor für Psychologie und Neurowissenschaften an der University of San Diego, hat die neuronale Grundlage für religiöse Erfahrungen aufgrund eigener Untersuchungen in den Schläfenlappen geortet. Auch seine eigenen Forschungsergebnisse legen nahe, dass religiöse Erfahrungen von der Aktivität der Schläfenlappen abhängt. Die Tatsache, dass dieses Hirngebiet auch für die Sprachwahrnehmung von Bedeutung ist (vor allem das WZ), könnte zudem auch erklären, weshalb die innere Stimme als ein häufiges Element religiöser Visionen auftritt: Das Hören der Stimme Gottes. Gerade im Zustand reduzierter äusserer Reizeinflüsse – ein in Meditationsübungen oder im Gebet üblicherweise gesuchter Umstand – wird eine Interpretation des Gehirns wahrscheinlich: Der innere gedankliche Dialog, den wir fortwährend mit uns selbst führen, kann plötzlich als von aussen kommende Stimme erlebt werden. Das Hirn täuscht sich ganz einfach bei der Lokalisation der Sprachquelle. Oder das Wernicke Zentrum (kurz WZ) das ja bekanntlich in der rechten Hirnhälfte normalerweise arbeitslos ist (wir benützen normalerweise nur das linke Zentrum) ist wirklich ein Hirnmodul zur Aufrechterhaltung und Annahme von spirituellen Botschaften? Wie auch immer.

Unsere eigenen Forschungen haben uns (auch aufbauend auf den Arbeiten von Prof. Dr. Becker, Prof. Dr. Persinger, Prof. Dr. Ramachandran und anderen) zu der Entwicklung eines Trainingsgerätes und eines Trainingsverfahrens gebracht, mit dessen Hilfe man die beiden Schläfenlappen sozusagen durchschalten bzw. "verbinden kann". So entsteht (für die Zeit der Stimulation) ein Kanal für solche Erfahrungen. Sie treten dann in unser Bewusstsein. Was ansonsten unbewusst abläuft, und nur auserwählten Personen bisher bewusst wurde, kann so leichter erfahrbar gemacht werden.

Durch die Stimulation wird eine neue Möglichkeit der "Bewusstseinserweiterung" eröffnet.

Im
Seminar "Psychonetik 2, Magie des Bewusstseins 2, die Macht der Schläfenlappen" stellen wir diese Technik und das Gerät in Theorie und Praxis vor. Darüber hinaus beschäftigt sich dieses Seminar noch mit dem gezielten Abbau von Ängsten, Stress, Depressionen uvam.
Auch hier kann man das neue Gerät (neben bestimmten Trainingsmethoden) gezielt einsetzen.

Mehr zum Seminar erfahren sie im gratis PDF zum Seminar: Direktlink zum Seminar PDF

- - -



Das Kurzbuch zum Gerät, freier Gratisdownload
Whisper 213
(14 Seiten PDF, Größe 1,05 MB)

Erweitern Sie die Fähigkeiten Ihres Gehirns, verbessern Sie Ihre Lernfähigkeit und Konzentration, steigern Sie die Reaktionsgeschwindigkeit im Sport, erhöhen Sie Ihre Ausstrahlung, Kreativität und genialen Fähigkeiten, stärken Sie Ihre Persönlichkeit, verbessern Sie Ihre Wahrnehmung und den Zugang zu Ihrer „inneren Stimme“, aktivieren und optimieren Sie Ihre Selbstheilungskräfte, verbessern Sie die Regenerationsfähigkeit, erhöhen Sie die Schlafqualität, befreien Sie sich von Nervosität, Stress, Angst und Depression, vertiefen Sie die Fähigkeit der Selbsthypnose und Entspannung, verbessern Sie die Lernfähigkeit auch im fortgeschrittenen Alter - verbessern Sie das Speichern von Wörtern im Kurzzeitgedächtnis - steigern Sie die Erinnerungsfähigkeit.


Homepage | NEU BEI UNS | Über uns ... | >>> SEMINARE <<< | Veranstaltungskalender | Frequenzen die helfen | Neural-Stimulator | 2013, 2014, 2015 ... | *Sonne-Aktuelle Werte* | *Biowetter-aktuell* | Erdbeben aktuelle Daten | Strahlenfrühwarnsystem | Katastrophen der Woche | Vulkane aktuelle Daten | Polwechsel? | Ozonloch aktuelle Daten | Wetterfühligkeit | Bewusstseinskontrolle | E-FeldEffekte | Finanzkatastrophe | Unsere Rechte | Sonderthemen | Was kann ich selbst tun? | eMail - Kontakt | RSS-Feed | Links von Interesse | Impressum | Sitemap

Letzte Änderung der Webseite:

Zurück zum Seiteninhalt | Zurück zum Hauptmenü