Erdbebenstatistiken - Eterna-SL: Was Sie schon immer wissen wollten!

Suche
Direkt zum Seiteninhalt

Hauptmenü:

Erdbebenstatistiken

Erdbeben aktuelle Daten

In letzter Zeit scheint die Erde besonders häufig zu beben. Ist das wirklich so, nehmen Erdbeben tatsächlich zu? Oder ist das nur ein subjektiver Eindruck?
Frei nach dem Motto: „Trau keiner Verlautbarung oder Statistik“ haben wir uns die verfügbaren Erdbebendaten (aus vielen verschiedenen wissenschaftlichen Quellen) genauer angeschaut.

Das Ergebnis
Wir haben heute 4 bis 5mal mehr Erdbeben als vor 7 Jahren!
Der Eindruck, dass es mehr Erdbeben gibt, täuscht also nicht.
Auch wenn man uns etwas anderes erzählen möchte, die Angaben sind leicht überprüfbar. Machen Sie sich selbst ein Bild. (Siehe die Grafik unten der USGS).

Historische Erdbeben weltweit
Sortiert nach Datum (sehr übersichtliche Datenbestände)
Ausgewählte Erdbeben von allgemein historischem Interesse

Alle Erdbebentermine sind UTC, nicht Ortszeit

http://earthquake.usgs.gov/earthquakes/world/historical.php


- - -

Historische Erdbeben weltweit

Sortiert nach Magnitude, Magnitude ab 6.0 und höher (sehr übersichtliche Datenbestände!)

http://earthquake.usgs.gov/earthquakes/world/historical_mag_big.php



- - -

Centre Sismologique Euro-Méditerranéen
Diese Seite bietet Informationen für Seismologen. (infomative, aktuelle Übersicht über die einzelnen Erdbeben)
http://www.emsc-csem.org/Earthquake/seismologist.php?view=1





 


Grafik unten: Erdbeben ab dem Jahr 1900 mit einer Stärke (Magnitude) von 6 bis 8 (USGS weltweite Statistik). Die Angaben (Auswertungen) zeigen ein deutliches Bild: Seit  dem Jahr 2002 steigen die Erdbebenaktivitäten der Stärke 6 bis 8 deutlich an. Auswertung der U.S. Geological Survey (USGS).

Ihr Browser bietet keine Unterstützung für das Einbinden von HTML-Dokumenten über das object-Tag? Wenn Sie die Sonnen-NEWS sehen wollen dann einfach hier klicken.

Hinweis: Um die ganze Grafik zu sehen, die Bildlaufleiste unterhalb der Grafik nach links bewegen.


Die USGS ist eine amerikanische, wissenschaftliche Organisation die u.a. geologische Daten ermittelt und sammelt.  Link:
http://www.usgs.gov/aboutusgs/







Wie solltes es statistisch aussehen?

Pyramidengrafik:
Die durchschnittliche, jährliche Erdbebenhäufigkeit in Abhängigkeit ihrer Magnitude.
Erdbeben von der Stärke 6 sollte es im Durchschnitt ca. 120 pro Jahr geben. Von der Stärke 8 und darüber nur eines.



Unten, Grafik einer anderen Erdbebenstadistik vom Oktober 2003 bis März 2010 (Erdbeben ab der Stärke 4 wurden in die Auswertung aufgenommen). Auch hier zeigt sich ein deutlicher Trend in Richtung Steigerung.


Grafik: H
.u.m.m.e.l.f.l.u.g.




Forschungsergebnisse des australischen Wissenschaftlers Dr. Tom Chalko

Der
Australische Wissenschaftler Dr. Tom Chalko entdeckt, dass sich die Intensität von Erdbeben um das Fünffache gesteigert hat. Dazu das PDF - Forschungsergebnisse


Sowie PDF "Earthquake Energy Rise on Earth" (NU Journal of Discovery)



 
Letzte Änderung der Webseite:
Zurück zum Seiteninhalt | Zurück zum Hauptmenü