Erdbeben - KURZ NOTIERT! Science News! - Eterna-SL: Was Sie schon immer wissen wollten!

Suche
Direkt zum Seiteninhalt

Hauptmenü:

Tsunami-Alarm nach Erdbeben in Japan (07. Dez. 2012, 10:30 Uhr)

Herausgegeben von in Erdbeben ·

NEWS - NEWS - NEWS -
Tsunami-Alarm nach Erdbeben in Japan

Ein schweres Erdbeben hat den Norden Japans erschüttert. Nach ersten Angaben hatte es eine Stärke von 7,3.


Informationen über Opfer oder Schäden gibt es noch nicht. Die Behörden warnen vor einem möglichen Tsunami.

Der Tsunami-Alarm gelte für die Nordostküste des Landes, teilten die Behörden mit. Das zuständige US-Tsunami-Warnzentrum löste aber keinen pazifikweiten Alarm aus. Das Erdbeben war auch in der hunderte Kilometer entfernten Hauptstadt Tokio zu spüren. Es habe Gebäude erzittern lassen.

Nach Angaben des Atombetreibers Tepco verursachte das Beben offenbar keine weiteren großen Schäden an der Atomruine in Fukushima.

UPDATE: 11:00 Uhr
Erste Tsunami-Wellen treffen auf Nordostküste, dort liegt auch die Region Fukushima.
Mittlerweile sind in der Stadt Ishinomaki erste Wellen von rund einem Meter Höhe auf die Küste Miyagis getroffen. Das meldete der japanische Fernsehsender NHK.

... >>> LESEN SIE WEITER (inkl. Video) ...
http://eggetsberger-info.blogspot.co.at/2012/12/tsunami-alarm-nach-erdbeben-in-japan-07.html




In Italien bebt wieder die Erde

Herausgegeben von in Erdbeben ·
Von der Emilia-Romagna bis zur Toskana Der Norden Italiens wird erneut von einem schweren Erdbeben erschüttert. Das Beben der Stärke 5,7 ereignet sich um 9.00 Uhr, das Epizentrum liegt erneut in der von einem Beben vor neun Tagen schwer betroffenen Region Emilia-Romagna. Zahlreiche Gebäude stürzen ein. Die Erdstöße sind bis nach Venedig und Florenz zu spüren. Mindestens neun Menschen kommen ums Leben. ...

Heute schweres Erdbeben erschüttert Osten Japans, die Solomon Inseln, Kalifornien und Griechenland

Herausgegeben von in Erdbeben ·
Erdbeben der Magnitude 6,0 in Japan nähe Fukushima / 14.02.2012 Heute morgen um 07:21 UHR MEZ hat sich mal wieder ein Erdbeben an der Japanischen Ostküste ereignet. Das Erdbeben der Magnitude 6,0 hatte sein Epizentrum in 93 Km Entfernung zur der Stadt Mito. Das Hypozentrum des Bebens lag in einer Tiefe von 10 km. Die Entfernung zur Hauptstadt Tokio betrug 165 km. Das Erdbeben fand auch nur unweit des havarierte Atomkraftwerks von Fukushima statt. Allerdings soll es zu keinen weiteren Schäden gekommen sein. Auch sonst gibt es keine Meldungen über Schäden oder Verletzte. Erdbeben der Magnitude 6,4 auf den Solomon Inseln bei San Cristobal Ein Erdbeben der Magnitude 6,4 hat heute morgen um 09:19 UHR MEZ die Solomon Inseln erschüttert. das Epizentrum lag nordwestlich der Insel San Cristobal. Die Tiefe des Bebens wurde vom USGS mit 54,7 km angegeben. Das Erdbeben war 2082 km Nordöstlich von Brisbane in Australien. Es gibt keine Meldungen über Schäden oder Verletzte. Eine Tsunamiwarnung wurde auch nicht ausgerufen.

Erdbeben der Stärke 5,4 erschüttert Norditalien...

Herausgegeben von in Erdbeben ·
ITALIEN: In Genua und Mailand ist ein Erdbeben der Stärke 5,4 gemessen worden. Über Schäden wurde bislang nichts bekannt. Bereits am Mittwoch bebte die Erde in Norditalien.... Naturkatastrophe: Erdbeben der Stärke 5,4 erschüttert Norditalien - weiter lesen auf Ein Erdbeben der Stärke 5,4 hat am Freitag weite Teile Norditaliens erschüttert. Der Erdstoß war um 15.54 Uhr in Genua und Mailand deutlich zu spüren, berichtete die Nachrichtenagentur Ansa. Über größere Schäden wurde zunächst nichts bekannt. Hunderte erschreckte Bürger riefen Polizei und Feuerwehr an.

Nach Erdbeben - wieder 10.000 Haushalte ohne Strom

Herausgegeben von in Erdbeben ·
10.000 Haushalte ohne Strom Erdbeben-Serie erschüttert Christchurch 17 Erdbeben in 18 Stunden erschüttern Neuseeland Unruhige Stunden haben viele Neuseeländer zum Jahresanfang erlebt: 17 Erdbeben innerhalb von 18 Stunden erschütterten heute Montag 02. Jänner 2012 (Ortszeit) die Stadt Christchurch, zwei davon mit einer Stärke von über 5. Berichte von Schäden oder Verletzten gab es zunächst nicht. In Christchurch kamen im Februar vor einem Jahr mehr als 180 Menschen bei einem massiven Erdbeben ums Leben. Seitdem lassen kleinere Erdstöße die Einwohner nicht zur Ruhe kommen. Kurz vor Weihnachten hatte ein deutlich spürbares Beben die Einwohner erneut erschreckt.

Das neue Jahr hat in Japan mit einem schweren Erdbeben begonnen.

Herausgegeben von in Erdbeben ·
Schweres Erdbeben in Japan Das Epizentrum lag 560 Kilometer südlich von Tokio, das Beben hatte eine Stärke von 7,0. Tsunami-Warnung wurde keine ausgegeben. Das Beben der Stärke 7,0 brachte am Sonntag Gebäude in der Hauptstadt Tokio ins Wanken, jedoch hatten die Erdstöße ersten Angaben zufolge keine schwere Folgen. Das öffentliche Leben ging weitgehend uneingeschränkt weiter, und Berichte über Verletzte oder Schäden lagen zunächst nicht vor. Das Beben ereignete sich um 14.28 Uhr (Ortszeit, 06.28 Uhr MEZ), wie die japanische Erdbebenwarte mitteilte. Eine Tsunami-Warnung wurde demnach nicht ausgegeben. Das Epizentrum lag den Angaben zufolge nahe der Insel Torishima, etwa 560 Kilometer südlich von Tokio, in einer Tiefe von 370 Kilometern. Die US-Erdbebenwarte USGS gab die Tiefe mit 348 Kilometern an.

600 ganz schwache Erdbeben im vergangenen Jahr in Österreich

Herausgegeben von in Erdbeben ·
Nur 51 wurden von der Bevölkerung wahrgenommen - Stärkste Erschütterung bei Radstadt in Salzburg im Dezember Wien - 600 Mal hat im Jahr 2011 in Österreich die Erde gebebt. Die meisten Erschütterungen wurden von den Österreichern gar nicht wahrgenommen, nur 51 waren zu spüren. Das stärkste Erdbeben gab es vor über zwei Wochen bei Radstadt in Salzburg mit einer Magnitude von 3,8 nach Richter, berichtete der Österreichische Erdbebendienst der ZAMG am Freitag. Mit dem heimischen seismischen Stationsnetz wurden über 6.800 seismische Ereignisse weltweit registriert. ... >>> Lesen Sie weiter ...

Beben der Stärke 7,2 in der Türkei

Herausgegeben von in Erdbeben ·
Nach dem verheerenden Erdbeben im Osten der Türkei steigt die Zahl der Toten auf mehr als 200. Die Behörden befürchten insgesamt allerdings bis zu 1000 Todesopfer. Zudem wurden bislang mehr als 1000 Verletzte gezählt, wie das Innenministerium mitteilte. Die Behörden befürchten insgesamt bis zu 1000 Tote. Die Opferzahl werde noch steigen, denn die Informationen aus anderen Städten und den abgelegenen Dörfern an der iranischen Grenze träfen nur schleppend ein, sagte ein Sprecher des Krisenstabs in der Provinzhauptstadt Van. Ministerpräsident Tayyip Erdogan machte sich bei einem Besuch im Katastrophengebiet persönlich ein Bild von der Lage. Er versprach einen verstärkten Hilfseinsatz der Armee. "Wir werden keinen Bürger in der Kälte lassen", sagte Erdogan. ...

STARKES ERDBEBEN IN KANADA zwischen 6,7 und 7,0 AUF DER RICHTERSKALA

Herausgegeben von in Erdbeben ·
Ein starkes Erdbeben hat am Freitag die Vancouver-Insel im Westen Kanadas erschüttert. Das Beben erreichte eine Stärke von 6,7, wie die US-Erdbebenwarte USGS mitteilte. Sein Epizentrum lag demnach etwa 135 Kilometer südöstlich der Stadt Port Hardy und 280 Kilometer westlich von Vancouver in einer Tiefe von knapp 26 Kilometern. Ursprünglich hatte es geheissen, das Beben habe sich nur zwei Kilometer unter der Erdoberfläche ereignet. Eine Tsunami-Warnung wurde nicht ausgegeben. ...

ERDBEBEN ERSCHÜTTERT WASHINGTON D.C.

Herausgegeben von in Erdbeben ·
Nach einem Erdbeben in der Umgebung von Washington ist das US-Verteidigungsministerium (Pentagon) evakuiert worden. Das Beben hatte nach Angaben der US-Erdbebenwarte eine Stärke von 5,8. In der US-Hauptstadt schwankten zudem zahlreiche Gebäude. ...
Weiter
Monatliche Posts
Clouds
Magnetsinn Pubertät Sonnenstürme Sicherheit - Urheberrecht - ACTA Mentaltraining, Gesundheit Naturkatastrophen-Rückblick Gehirn-Forschung Kriegsgefahr Gehirn Magnetfeld Gesundheit - Finanzkrise Sonnenwind und Wetter Elektrosmog - Mobilfunk Umwelt- + Katastrophen AKTION Klimaveränderungen INFO DNS elektrische Leitfähigkeit Elektrosmog - Gehirn Vulkanausbruch Sferics Spektakuläre Lebensformen Bankenkrise Atomkraft Positives Denken Stress, psychische Probleme Politik DNA Gene Frequenzen Neunter Planet entdeckt? AKW-Unfall Zukünftige Veränderungen Gedankenlesen mit Computer Zirbeldrüse, Melatonin Service Politik gegen Bürger? Schumann Resonanz Gratisvortrag AKW Katastrophen Sonnenflecken Sonnenstürme - Wetter Umwelt- + AKW Katastrophen Equinox - Psychoakustik Mentaltraining Vorratsdaten RFID Sonderfähigkeiten - Gehirn Erdmagnetfeld Sonnenstürme - Finanzkatastrophe Freier Wille Katastrophen-Schutz Finanzkatastrophe - gute Nachrichten Naturkatastrope Finanzkatastrophe - Politik - Gesundheit Wetterkatastrophen, Erdbeben, Sonnenstürme Polverschiebung Gesundheit Lernen Voyager 1 und 2 Erdbeben Klimawandel Wünsche UMSTELLUNG! Energiehandel Elektrosmog Ringströme Politik, Krieg, Finanzsystem Sicherheit Lernen Vortrag 2012 Weltuntergang? Magnetfelder Gesetzesänderungen Gedankenkraft Bewustsein - Veränderung Elektrosmog Gefahr? Blackout Geschichte Experiment Gefährlichen Erreger Supervulkane Finanzkatastrophe - Politik Gehirnforschung Verändere dein Bewusstsein SEMINAR EINFACH SCHÖN Gratis Buch Finanzkrise-Tipp Zur Weltlage SELBSTHILFE LINK Frequenzen fürs Gehirn Wirtschaftsprobleme Finanzkatastrophe Sonnenstürme - Blackout Weltraum , wissenschaftliche Irrtümer Umweltkatastrophen Gesundheit, Stars & Society Kommende Probleme Superwaffen gegen Demonstranten Finanzkatastrophe - Politik - Ende der Freiheit Weltraum-News Zusammenbruch unseres Magnetfeldes Mutation - neue Fähigkeiten kosmischen Teilchen treffen uns Erdmagnetfeld-Umpolung Materiewolke im Sonnensystem 2012 2012 - Prophezeiung Erdmagnetfeld bebt Asteroiden Erdbeben - Vulkane Wetterbeeinflussung - HAARP u.a. Wahlen - Finanzkatastrophe MOND
Letzte Änderung der Webseite:
Copyright 2015. All rights reserved.
Zurück zum Seiteninhalt | Zurück zum Hauptmenü